Jahresprogramm 2021

13. Mai Vatertagswanderung20210304 Jahresprogramm Tunabteilung 2021

07. Mai Jahreshauptversammlung(Sportwelt VfL Sindelfingen)

25. Juni Sommerfest am Walkersee und Kinderfest*

04. September Weinprobe bei Thomas Speer

15. Oktober Skatturnier

27. November Jahresabschlussveranstaltung*

Download: Jahresprogramm 2021

Leibesübung als Liefer-Service

Die Gymnastikgruppe der Turner trifft sich online. Nicht nur zum Schwitzen und Stretchen

20210228 Online Training kleinDie Jeden Montag um 20 Uhr wird bei den VfL-Turnern in den Bildschirm geschwitzt. Seit diesem Jahr hat die Gymnastikgruppe für Erwachsene die Klostergarten-Sporthalle in die eigenen vier Wände der Teilnehmer versetzt. In den Wohnzimmern, den Hobbykellern, auf den Dachböden oder neben den Schreibtischen, die tagsüber als Home-Office dienen, rollen die Gymnastikfreunde einmal in der Woche die Matten aus, werfen sich in den Sport-Dress und bewegen, verbiegen und kräftigen sich gemeinsam.

Nachdem zum Jahresende deutlich wurde, dass der Lockdown nicht so schnell locker lassen wird, war für Gymnastikleiterin Gabi Reidelbach klar: So kann's nicht weitergehen. Der Notstand in den Muskeln, den Sehnen und im Herz-Kreislauf-System sollte ein Ende haben. Zwei Monate Enthaltsamkeit waren genug. Der Gymnastik-Lieferservice war beschlossene Sache.

Mit dem Angebot, ab sofort per Bildschirm zu den knapp 20 Teilnehmern zu kommen, landete Gabi Reidelbach einen Volltreffer. Jeden Montag, bevor die Trainierin aus dem heimischen Dachgeschoss winkt und zum gepflegten Aufwärmen bittet, ist auf dem Skype-Kanal bereits ordentlich was los: Das Schwätzle, das normalerweise im Umkleideraum der Klostergartenhalle gehalten wird, bevor's ernst wird mit Bauch, Beine, Po, funktioniert auch digital.

60 Minuten später nach ausführlichem Schwitzen, Stretchen und intensiver Faszien-Pflege ist der Montagabend dann gerettet. Gabi Reidelbach hat die Truppe durch die Feinheiten der Leibesübung gelotst, der Puls ist hoch, das T-Shirt feucht. Eigentlich wäre jetzt duschen angesagt und danach gemütliches Beisammensein. Zumindest das mit dem gemütlich Zusammensein lässt der harte Kern der Gruppe sich nicht nehmen. Nachdem die letzte Ausschnauf-Übung verrichtet ist, gehts in den Keller und kurze Zeit später ist es so weit: die Kronkorken zischen und das digitale Prosit geht durchs weltweite Netz.

International an den Bällen

VfL-Gymnastinnen bei den Internationalen Online-Wettkämpfen

20210228 Online Wettkämpfe kleinCorona macht's möglich: Seit Herbst messen sich die Rhythmischen Sportgymnastinnen  der Turnabteilung mit Sportlerinnen aus der ganzen Welt. 15 VfL-Gymnastinnen beteiligen sich an den Internationalen Online-Wettkämpfen. 1600 Teilnehmerinnen aus 25 Ländern, darunter die Schweiz, Österreich, Azerbaijan, Kanada und Mexiko, treten dabei digital gegeneinander an und werden von einem Wettkampfgericht bewertet. Die jungen VfL-Starterinnen zwischen 7 und 13 Jahren  haben sich im internationalen Umfeld bestens geschlagen: 28 Gold-, 17 Silber- und 5 Bronze-Medaillen heimsten die Gymnastinnen aus Sindelfingen ein.  

Erfolge gibt es für die Gymnastinnen auch in der Heimat zu feiern: Anastasia Dmitrieva (Jahrgang 2010), Alexandra Klippert und Zoe-Elizabeth Jerabek (2011) und Viktoria Steinfeld (2008) wurden jetzt in den Landeskader aufgenommen und zählen somit zu den Nachwuchshoffnungen im SchwäbischenTurnerbund (STB).

National aufmerksam gemacht hat Viktoria Steinfeld auf sich. Seit September trainiert die 12-Jährige im Landesleistungszentrum des STB in Schmiden und ist Mitglied der Junioren-Nationalmannschaft. 

Für die vier Kadermitglieder des VfL haben die Bälle, Keulen und Bänder auch während der Pandemie keine Pause. Aufgrund einer Sondergenehmigung für Kadergymnastinnen trainieren sie derzeit vier Mal in der Woche und nehmen zusätzlich am Online-Training teil, das die Übungsleiterinnen derzeit zwei Mal in der Woche anbieten.

Vorne dabei im internationalen Wettbewerb

VfL-Turnerinnen starten beim Gymfinity Invite in Kaiserslautern

20200106 gymfinityDie Turnerinnen des VfL Sindelfingen waren beim „Gymfinity Invite 2019“, einem internationalen Wettkampf in Kaiserslautern, am Start. Turnerinnen aus Großbritannien, Dubai und Deutschland waren vertreten. Der VfL war mit einem Team aus fünf Turnerinnen beteiligt.

Der Wettkampf war als Teamwett- und als Einzelwettkampf augeschrieben. Am Barren zeigten die VfL-Turnerinnen schöne und saubere Übungen.  Sara Droste absolvierte eine sehr starke Übung und erreichte mit 12,25 Punkten den ersten Platz an diesem Gerät, Damaris Ulmer landete auf dem  dritten Platz mit 11.95 Punkten, beide in den Altersklassen 17 -19. Weiter ging es am Sprung. Hier trat der VfL aufgrund von Verletzungen nur zu Dritt an. Am Sprung holte sich Damaris Ulmer nach einem schönen Rondat den zweiten Platz, dicht gefolgt von Nastassia Schiebl, die sich mit einem Überschlag auf Platz drei turnte.

Am dritten Gerät, dem Balken, wurden viele akrobatische und gymnastische Elemente gezeigt. Die Turnerinnen präsentierten nicht nur Sprünge hoher Schwierigkeit, sondern auch den ein oder anderen Rückwärtssalto. Besondere Präzision, eine saubere Ausführung und Balance führten zu guten Übungen. Sara Droste erreichte mit einer schönen Übung und einem Auerbach-Abgang, ein Rückwärtssalto mit Absprung nach vorne, 11,9 Punkte und somit den dritten Platz. Mit einer sturzfreien und sicheren Übung turnte sich Anna Häbe mit 13,25 Punkten auf Platz eins.

Der Boden als letztes Gerät bildete den Abschluss des Wettkampfs. Auf einer Fläche von zwölf auf zwölf Meter musste in maximal 90 Sekunden eine choreographierte Kür mit tänzerischen und akrobatischen Passagen passend zur Musik präsentiert werden. Anna Häbe ließ mit einer sehr gelungenen Übung alle anderen ihrer Altersklasse hinter sich und turnte mit 14,05 Punkten auf Platz eins. In der Kategorie der besten Vierkämpfer der Jahrgängen 2000-2002 landeten Sara Droste und Damaris Ulmer auf Platz zwei und drei. Abgerundet wurde der Wettkampf mit dem dritten Platz in der Teamwertung. „Der Wettkampf war für alle Beteiligten eine spannende Erfahrung verbunden mit viel Spaß und ein gelungener Abschluss für das Jahr 2019“, lautete das Fazit der Trainer.

Teamarbeit in Freiburg

Nastassia Schiebl (VfL Sindelfingen) und Nick Ackermann (WTG Heckengäu) traten beim Karl-Wettach-Pokal in Freiburg an

20200106 Karl Wettach PokalBeim jährlich in Freiburg statt findenden Karl-Wettach-Pokal startete VfL-Turnerin Nastassia Schiebl zusammen mit Nick Ackermann von der WTG Heckengäu. Der Wettkampf hat ein etwas anderes Format als bisher bekannte Einzelwettkämpfe: Jeweils ein Turner und eine Turnerin treten als Paar an und zeigen ihre Übungen an jeweils drei Geräten.

Mit einer tollen Stimmung und begleitet vom Trommelwirbel des Freiburger Fanclubs zeigten sowohl Nick als auch Nastassia sauber geturnte Übungen an den Ringen, dem Parallelbarren und dem Reck sowie am Sprung, am Boden und am Balken.

Ihre beste Wertung erzielte Nastassia am Sprung mit 12,7 Punkten und Nick am Barren mit 13,1 Punkten. Insgesamt standen nach sechs Geräten 67,45 Punkte zu Buche. Aufgrund kleiner Patzer verfehlten die beiden um 0,05 Punkte ganz knapp den 11. Platz und landeten somit auf dem 12. Platz. Mit einem Kasten Bier und einem Sack Kartoffeln als „Preisgeld“ ging es dann trotzdem zufrieden ins Freiburger Nachtleben.

„Mit der sehr freundschaftlichen Atmosphäre unter den Teilnehmern hat es auf jeden Fall viel Spaß gemacht und wir nehmen nächstes Jahr beim 20. Jubiläum gerne wieder

Login Form

Unsere Sponsoren

Event-Media-Tec

Plana Küchenland

Walker

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com