Saisonvorbereitung in der Pfalz

VfL-Turnerinnen erfolgreich bei internationalen Wettkampf in Kaiserslautern

20190215 gymfinity kleinVor Kurzem starteten die Turnerinnen des VfL Sindelfingen beim Gymfinity Invite 2019, einem internationalen Wettkampf, der in Kaiserslautern ausgerichtet wurde. Turnerinnen aus Italien, Großbritanien und Deutschland waren vertreten. Mit sieben Turnerinnen in zwei Mannschaften ging der VfL an den Start. 

Am Paradegerät der Turnerinnen, dem Schwebebalken, erreichte Tamara Bock mit 12,50 Punkten den ersten Platz, dicht gefolgt von Anna Häbe und Carolin Riegger. Die Anforderungen am Schwebebalken erfordern unter anderem akrobatische Elemente, wie z.B. den Rückwärtssalto auf dem nur 10 Zentimeter breiten Balken oder auch der Auerbachabgang (Rückwärtssalto mit Absprung nach vorne).Besondere Präzision und Balance fordert die Kombination von drei gymnastischen Sprüngen ohne Pause, welche bei guter Ausführung mit einem Bonus belohnt wird. Viele der Turnerinnen werteten so ihr Ergebnis auf.

Am nächsten Gerät, dem Sprung, erreichte Anna Häbe mit einem Tzukahara (Radwende Rückwärtssalto) eine Wertung von 13,60 Punkten. Damit erreichte Sie an diesem Gerät den ersten Platz. Auch Caroline Schwandt zeigte mit ihrem ersten Sprung einen Tzukahara, der intensives Training und Mut erfodert. Mit einem Überschlag als zweiten Sprung sicherte Sie sich in Ihrer Altersklasse mit 13,50 Punkten den zweiten Platz. Auch die Konkurrenz war sehr stark und zeigte unter anderem einen Yurchenko (Radwende – FlickFlack auf den Sprungtisch). Am Sprung gilt es zwei verschiedene Elemente aus verschiedenen Sprunggruppen zu zeigen. 

Am Stufenbarren wird eine flüssige Präsentation der Kür belohnt. Nicht nur sind Elemente am unteren und oberen Holm zu zeigen, auch ein Holmwechsel und Abgang sind Teile der Kür. Eine ordentliche Kür zeigte unter anderem Damaris Ulmer und Nastassia Schiebl. Sie teilten sich mit 12,30 Punkten den zweiten Platz. Carolin Riegger erreichte mit 12,50 Punkten den ersten Platz.

Der Boden war die letzte Herausforderung. Auf einer Fläche von 12x12m ist eine Kür in maximal 90 Sekunden zu zeigen, die akrobatische Elemente und gymnastische Sprünge enthält, die tänzerisch choreografiert sind. Die Sindelfinger Turnerinnen absolvierten alle eine gute Kür. Schwierigkeiten wie z.B. Radwende Strecksalto rückwärts mit einer Schraube oder Überschlag Strecksalto vorwärts waren Teile der Kür. Den ersten Platz am Boden erreichte Caroline Schwandt mit 12,70 Punkten, dicht gefolgt von Nastassia Schiebel mit 11,80 Punkten und Sara Droste auf dem dritten Platz. In der jüngeren Altersgruppe errang Carolin Riegger mit 14,10 Punkten den zweiten Platz. Bei der Siegerehrung wurden auch die besten Vierkämpferinnen vorgestellt. In der Altersgruppe 1999- 2001 landete Caroline Schwandt auf dem dritten Platz und Sara Droste auf Rang zwei. In der Altersgruppe 2002- 2005 gewann Anna Häbe gefolgt von Carolin Riegger.                            

Die Turnerinnen nutzten den Wettkampf zur Vorbereitung der anstehenden Liga im Schwäbischen- und Deutschen Turnerbund, da sie zum ersten Mal neue Elemente unter Wettkampfbedingungen zeigten. Auf diesen Erfahrungen wird das weitere Training ausgerichtet, um zum Ligabeginn bereit zu sein. Der Wettkampf war für alle Beteiligten eine spannende Erfahrung und eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr wird angestrebt.

 

 

Login Form

Unsere Sponsoren

Event-Media-Tec

Plana Küchenland

Walker

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com